Das Projekt

Das Projekt „Ich nĂ€he mein Hochzeitskleid selbst“ geht in die zweite Runde 🙂

Bereits Anfang des Jahres fand ich einen wunderschönen Burda-Schnitt, der auch des MmHs Zustimmung fand. Mit dem Schnittmuster bewaffnet, schaute ich mich im StoffgeschĂ€ft nach passenden Stoffen um und die sehr nette Dame hatte auch die zĂŒndende Idee, wie man das Kleid nĂ€hen könnte.

Anfang MĂ€rz krabbelte ich auf dem Boden rum, um zuerst den Schnitt abzupausen und anschließend die Teile aus meinem Lieblings-Probeteil-Stoff „Bomull“ vom blau-gelben Möbelschweden zuzuschneiden.

Das Probekleid wurde gut:

20120526-213939.jpg

und Ende MĂ€rz kaufte ich dann die endgĂŒltigen Stoffe samt „Kleinkram“:

20120526-214103.jpg

Und letzte Woche ging das Projekt nun in Phase 2: NĂ€hen mit den richtigen Stoffen.

Wie jedes Mal hatte ich einen Heidenrespekt vor dem ersten Schnitt und auch sonst kam ich mir vor, als ob ich das allererste Mal nĂ€he 😉 (Kommt die Vliseline auch auf die Nahtzugabe? *amKopfkratz*

Inzwischen ist das Oberteil fast fertig, ich muss nur noch den zweiten Ärmel einsetzen.

Und in den nĂ€chsten Tagen gibt’s dann auch ein paar Fotos vom WIP.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.