Und dann war da noch

das Erdbeben gestern mittag.

Frau Grainnee sitzt im Büro (Bergwerk, Tagebau – Anm. d. Verf.) und es rummst. Gewaltig. Der Kollege schaut hoch: „was war DAS denn?“ Frau Grainnee ist nur leicht unruhig (und überlegt, ob in der Produktion eventuell eine der Maschinen hochgegangen ist).

Chef kommt einen Stock tiefer und meint, das sei sicher eine Sprengung bei Nachbars (Kalkwerk) gewesen. 10 Minuten später ruft die Kollegen-Ehefrau an und fragt, ob wir das Erdbeben auch mitgekriegt hätten…

Das Epizentrum lag übrigens etwa 15 km Luftlinie vom Büro entfernt.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in gelebt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.