No-knead-bread

Schon lang schleiche ich um das No-knead-bread-Rezept bei Chili und Ciabatta rum. Frech, wie ich bin, hab ich direkt die Sauerteigvariante ausprobiert – wofür hab ich denn immer Anstellgut im Kühlschrank?!

Nur: ich kann wohl nicht ohne Hefe – mit dem Ergebnis hätte ich jemandem durchaus ernstere Verletzungen zufügen können :-/

Aber der zweite Ansatz mit Hefe – und NUR mit Hefe (Frischhefe, etwa 2-3 Gramm) gelang dann doch:

Ein wunderbar würziges Brot mit toller Kruste und schön großporig. So sieht der Anschnitt aus:

(Aber viel ist nicht mehr da 😉 )

3 Kommentare

  1. Das sieht ja oberlecker aus. Sell isch faschd ä buurebrod. 🙂

    Aber ich habe keinen Gärkorb, keinen Gusseisendinger und keine Lust auf so eine flüssige Masse. Schade 🙁

    1. Ui – danke, Frau Chili-und-Ciabatta! Beim 2. hab ich dann etwas weniger Salz verwendet als beim ersten. Beim ersten hab ich eingedenk Deiner Worte, dass die Menge im Rezept zu wenig sei, wohl etwas zu viel dran gemacht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.