Geduldsfaden

geschrieben am 7. April 2012 um 21:20

Ich hab grad seit längerer Zeit mal wieder gesponnen – irgendwie war mir nicht so und mit dem aktuellen/akuten Bandscheibenvorfall wär eh nix gegangen.

Nachdem meine Physiotherapeutin meinte, dass die leichte Bewegung gut wäre und ich endlich such wieder länger am Stück sitzen kann, hab ich mir heute das Rad geschnappt und weiter gesponnen – so lang, bis mir im wahrsten Sinn des Wortes der Geduldsfaden riss.

Ich wollte eigentlich das Stück Fasern noch zu Ende spinnen, war aber eigentlich schon nicht mehr wirklich ruhig. Und dann reißt er eben ständig, der (Gedulds)Faden.

Aber ein Foto hab ich noch: 1. Spule fast voll:

20120407-221859.jpg

Höchst amüsant waren auch die Katzen, die das sich drehende Rad misstrauisch beäugten und dann mit großem Umweg Richtung Futternapf schlichen 😉

Hinterlassen Sie einen Kommentar